6 / 2014

Image Ausgabe 6 / 2014

Inhalt

bestellen  

ePaper

 

Leseprobe:

Vier starke Persönlichkeiten

Quatuor Zaïde

Von: Verena Düren

Dass man inzwischen das hervorragende Quatuor Zaïde in vielen Konzertsälen der Welt erleben darf, ist eigentlich mehr dem Zufall zu verdanken und einer kometenhaften Entwicklung. Die vier Musikerinnen Charlotte Juillard, Leslie Boulin-Raulet, Sarah Chenaf und Juliette Salmona, die alle in Paris beheimatet sind, kannten sich über die Hochschule oder sogar noch aus der Schulzeit. Als der Wunsch aufkam, „nebenher“ auch Kammermusik zu machen – natürlich rein privat und aus Spaß – fand man sich so 2009 zusammen und begann, gemeinsam Musik zu machen. Was zunächst als Spaß, ohne Lehrer und ohne jede professionelle Intention begann, wurde jedoch sehr schnell zu mehr, als das Quartett um Primaria Charlotte Juillard sich entschloss, als Ensemble Unterricht zu nehmen und an Meisterkursen teilzunehmen.

weiter …
 
5 / 2014

Image Ausgabe 5 / 2014

Inhalt

bestellen  

ePaper

 

Leseprobe:

Verwurzelt in der tschechischen Tradition

Zemlinsky Quartett

Von: Carsten Dürer

Sie trafen sich schon in jungen Jahren, die Streicher des Zemlinsky Quartetts. Petr Holman, der Bratscher des Quartetts, und der Cellist Vladimír Fortin kennen sich schon aus Jugendtagen und spielten gemeinsam im Schüler-Orchester. Am Prager Konservatorium, noch als Teenager, formten sie dann gemeinsam mit Frantisek Soucek, dem heutigen ersten Violinisten, ein Streichquartett – zum Spaß. Heute gilt das mit dem Violinisten Petr Strízek vervollständigte Zemlinsky Quartett als eines der Streichquartette der jüngeren Generation, das die große Tradition der tschechischen Streichquartette fortführt. Und obwohl die Spieler des Zemlinsky Quartetts noch jung sind, können sie in diesem Jahre bereits auf eine 20-jährige Geschichte zurückblicken.

weiter …
 
4 / 2014

Image Ausgabe 4 / 2014

Inhalt

bestellen  

ePaper

 

Leseprobe:

Immer wieder neu inspiriert

Carolin Widmann

Von: Monika Hildebrand

Vor 10 Jahren haben wir die Geigerin Carolin Widmann schon einmal porträtiert. Damals war sie gerade am Anfang und dennoch schon inmitten ihrer Karriere, hatte gerade den Belmont-Musikpreis für zeitgenössische Musik der Forberg-Schneider-Stiftung gewonnen und war voller Pläne. Wir haben die 10 Jahre zum Anlass genommen, um wieder einen Blick auf ihr Tun zu werfen, das ungebrochen von einer großen Lebendigkeit und Freude erfüllt ist. Bei einem Konzert mit ihrem Bruder Jörg Widmann (Klarinette) und Oliver Triendl (Klavier) im Wiener Konzerthaus im Juni 2014 trafen wir sie zu einem Gespräch.

weiter …
 
3 / 2014

Image Ausgabe 3 / 2014

Inhalt

bestellen  

ePaper

 

Leseprobe:

Die Stimme des Komponisten hörbar machen

Heath Quartet

Von: Hans-Dieter Grünefeld

Das im Jahr 2002 gegründete Heath Quartet hat sich in den vergangenen Jahren in verschiedenen Residencys und prominenten Konzertreihen wie in der Wigmore Hall London profilieren können. Insbesondere Interpretationen von Repertoire der klassischen Moderne (Zyklen mit den Streichquartetten von Béla Bartók und Michael Tippett) und Kooperationen mit zeitgenössischen Komponisten begründen die hervorragende Reputation von Oliver Heath und Cerys Jones (Violinen), Gary Pomeroy (Viola) und Christopher Murray (Cello), die beim Heidelberger Frühling 2014 bereit waren, über die eigene Identität als Quartett und dessen Perspektiven zu sprechen.

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 7 von 42

Kundenlogin






Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
Registrieren
violination.jpg
 
logo-emcta.jpg

Newsletter abonnieren

Newsletter Ensemble


Empfange HTML?

Ausgaben 2003